Unser Schulprofil...

Rahmenbedingungen
Grundschule mit Offener Ganztagsschule:
- Mittagessen
- Hausaufgabenbetreuung
- Kurse im Rahmen der OGS/ vielfältiges Spieleangebot
- ab Sommer 2017 mit 12 Klassen durchgehend 3-zügig
- 14 LehrerInnen

- 2 Sonderpädagoginnen
- 1 Sozialpädagogin

- 1 Sozialarbeiterin

 

Erziehungsziele
Besonderen Wert legen wir auf soziale Kompetenzen wie
Rücksichtnahme, Umsetzung von Verhaltensregeln, Konfliktbewältigung und die Fähigkeit, eigenverantwortlich zu handeln.
Für den Unterricht an unserer Schule sind leistungsorientiertes Lernen sowie die Erziehung zur Selbstständigkeit und Selbsttätigkeit wichtige Grundsätze.
Eine individuelle eingehende Beratung der Eltern ist nach Absprache mit den Klassenlehrern jederzeit möglich.

Gestaltungselemente des Unterrichts
In unserem Unterricht kombinieren wir bewährte Methoden mit neuesten pädagogischen Erkenntnissen nach den aktuellen Richtlinien und Lehrplänen.

Offene Unterrichtsformen
- spezielle Förderung in leistungsdifferenzierten Kleingruppen
- Wochen-/ Tagesplan
- Projekte
- Freiarbeit
- Stationen-/ Werkstattarbeit
- Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit

Das lokale und regionale Umfeld wird für außerschulische Lernerfahrungen häufig und gern genutzt.

Beispiele hierfür:

- Walderkundung mit Waldpädagogen im eigenen Schulwald
- Besuch der Stadtbücherei
- Besuch der RWTH Aachen
- Wasserwerk
- Braunkohletagebau
- Exkursionen und Workshops
- Unterstützung durch Experten von außerhalb
- eintägige und mehrtägige Fahrten

Schulische Aktivitäten
- Schulfest, Projektwoche und Schulwanderung im jährlichen Wechsel
- Patenschaften der 3. Klassen für Schulneulinge
- Einschulungsfeier
- Martinszug
- Adventssingen
- Karnevalsfeier
- jährlicher Theaterbesuch (Weihnachtszeit)
- CHIO
- Klassenfeste
- Musischer Abend
- Museumstag
- Stadtmeisterschaften und Kreismeisterschaften GS

Ein aktiver Förderverein unterstützt die Planung und Durchführung vieler Schulaktivitäten und die Finanzierung neuer Unterrichtsmaterialien.

Schulneulinge
Kontakte zu den Kindern schon im Vorschulbereich:
- Probeunterricht
- Sprachförderung
- Hospitation im Kindergarten

- Schulführerschein
- Anmeldegespräche und Schulspiel
- Einschulungsfeier und Patenschaften älterer Schüler

 

Es wird sehr begrüßt, wenn Eltern sich je nach Zeit, Fähigkeiten und Interesse im Schulalltag einbringen.


Enge Kooperation mit
- Kinderärzten/ Psychologen
- Logopäden
- Ergotherapeuten

- Lerntherapeuten
- schulpsychologischem Dienst
- Erziehungsberatungsstelle
- Audiologischem Zentrum
- Sozialpädagogischem Zentrum
- Jugendamt

 

Und:

Wir sind eine "Klasse 2000" Schule. Das Programm "Klasse 2000" ist in allen Klassen fester Bestandteil des Unterrichts. Hierbei handelt es sich um Unterrichtseinheiten, die der Gesundheitserziehung sowie der Gewalt- und Suchtvorbeugung dienen. Kinder wie Lehrer sind hiervon begeistert.

 

Außerdem sind wir nach Durchführung eines Musik-Projekts namens JeKisS eine "singende Grundschule".

 

Da eine gezielte Sprachförderung einer unserer Schwerpunkte im Unterrichtsalltag ist, bildet sich unser Kollegium im Bereich "Demek" (Demek = Deutschlernen in mehrsprachigen Klassen) fort. Außerdem sind wir eine zertifizierte QuisS-Schule (QuisS = Qualität in sprachheterogenen Schulen).