Mai 2018: Schön, hier zu sein...

Mein Name ist Claudia Dimmers und ich bin seit dem

1. Mai nun die neue Rektorin der GGS Mitte. Ich freue mich sehr, hier zu sein, unsere Schule gemeinsam weiterentwickeln zu können und eng mit allen Schulmitwirkenden zusammen zu arbeiten. Ein offener und konstruktiver Austausch ist für mich neben einem positiven und fröhlichen Lern- und Arbeitsklima ein wichtiger Bestandteil unseres Miteinanders. Hier habe ich ein solches Klima der gegenseitigen Wertschätzung, des respektvollen Umgangs, der Hilfsbereitschaft und der Freude vom ersten Tag an vorgefunden. Ich freue mich sehr, an diesem bunten Schulleben teilzunehmen und es zu leiten. Ich hoffe, dass Sie mir Ihr Vertrauen entgegenbringen und wir viele gemeinsame Ereignisse in der Schule erleben dürfen, um miteinander weiter diese gute Schule zu gestalten.

Herzliche Grüße,

Claudia Dimmers

Mai 2018: Herzlich willkommen, Frau Dimmers!

 

Endlich ist es soweit! Wir starten mit einem neu gestärkten Schulleitungsteam in diesen Monat und freuen uns sehr darüber, Claudia Dimmers als unsere neue Rektorin herzlich in unserer

- und jetzt auch ihrer - "Mitte" begrüßen zu dürfen. 

Wir sind sehr froh, jetzt wieder vollständig zu sein, und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit für unsere "starken Kinder" der GGS Mitte.  

April 2018: Wir sagen "Danke!"

 

Auch in diesem Schuljahr übernimmt der Rotary Club Aachen Charlemagne die Patenschaft für unsere Erstklässler und ermöglicht so die Weiterführung der Klasse 2000-Stunden für alle Kinder. Wir sagen "Danke!" und freuen uns über die Klarostunden, in denen wir viel über Gesundheit und gute Gemeinschaft lernen. 

 

 

März 2018: Projekt "Zeitreise"

Mit Begeisterung und jahrgangsgemischten Projektgruppen starteten wir am Dienstag in unsere Projektwoche zum Thema "Zeitreise". Den Kindern wurde ein buntes Programm mit Wissensinput und vielfältigen Aktionen zu den Schwerpunkten Dinosaurier, Steinzeit, Wikinger, Schrift, Altes Ägypten, Ritter und Burgfräulein bis hin in die Tiefen des Weltraums angeboten und jedes Kind traf seine Wahl. Die Motivation, der Einsatz und schließlich die Arbeitsergebnisse der Kinder waren beeindruckend. Davon konnten sich dann auch die Eltern an unserem gestrigen Präsentationstag zum Abschluss unserer "Zeitreise" überzeugen. Besonderes Highlight und Gänsehautmoment war das Lied unseres "Time-Busters"-Chors, der extra für die Projektwoche gebildet wurde und täglich unter der Leitung von Frau Thomes fleißig probte. Das Bühnenbild beherrschte eine riesige, sprechende Zeitmaschine, die uns zum Beispiel zu den Indianern teleportierte, die dann mit ihren Trommelrhythmen die Herzen der Zuschauer eroberten. Nach dem gemeinsamen Auftakt in der Aula waren Klein und Groß eingeladen, in die verschiedenen Projektgruppen bzw. Zeiten zu reisen. Das Reporterteam der OGS hat diese bunte Woche in Bild und Text in Form einer "Projektzeitung" festgehalten. Die Nachfrage überstieg die Auflage, so dass nun noch viele Zeitungen nachgedruckt werden müssen...       

 

März 2018: Tischtennis-Rundlauf – vom Pausenspaß zur Bezirksmeisterschaft

Es vergeht keine Pause ohne das beliebte Rundlaufspiel an der Tischtennisplatte. Die Anmeldung zum Milchcup – dem größten Tischtennis-Rundlauf-Turnier in Deutschland – löste bei den Viertklässlern Begeisterung und eine Trainingswelle aus. In den Pausen und am Nachmittag wurde fleißig geübt.  Als Sieger unseres Mini-Schulturniers fuhren Emil, Enes, Henry, Mattis und Max nach Jülich und  vertraten dort unsere Schule beim Bezirksturnier im Milchcup 2018. Beeindruckt von der Kulisse und den strengeren Regeln als beim Pausenspiel waren unsere Jungs anfangs sehr zurückhaltend. Im Laufe des Turniers gewannen sie jedoch an Sicherheit und Erfahrung, schieden aber leider am Ende der Vorrunde aus. Die anfängliche Enttäuschung war schnell vergessen und schon am Nachmittag trafen sie sich erneut im Garten und spielten...  Tischtennis-Rundlauf.

März 2018: „Dackl trifft Haydn“ 

Am vergangenen Montag, dem 5.3.2018, besuchten drei bekannte Musiker des WDR Sinfonieorchesters die dritten und vierten Schuljahre der GGS Würselen – Mitte im Alten Rathaus der Stadt.

Michael Faust (Querflöte), Svetlin Doytchinov (Oboe) und Henrik Rabien (Fagott) stellten ihre Instrumente vor und spielten den Kindern live und ganz ohne Verstärkung einzelne Stücke aus dem Werk Joseph Haydns vor. Dabei wurden die Kinder immer wieder mit ins Konzert einbezogen, indem sie zur Melodie der Nationalhymne aus dem „Kaiserquartett“ sangen oder die Pauke aus der „Sinfonie mit dem Paukenschlag“ klatschten. Die Moderation übernahm neben den Musikern der freche Mischlingshund Dackl, der über kurzweilige Videobotschaften zu den Kindern sprach und ihnen einiges aus dem Leben Joseph Haydns näher brachte. Zum Schluss lösten die Grundschüler erfolgreich ein Quiz und wurden mit kleinen Geschenken belohnt. Die Musiker ernteten einen tosenden Applaus von den Zuhörern und zeigten sich ebenso begeistert von dieser Aktion. 

 

Februar 2018: Tor!!!

Auch in diesem Jahr stellte sich die Frage:

Wer wird Stadtmeister der Würselner Grundschulen im Fußball?

Die GGS Mitte schickte zwei Jungenmannschaften ins Rennen. In spannenden Spielen zwischen den Mannschaften aller Würselner Grundschulen wurde gekickt, gekämpft und gedribbelt.  

Am Ende belegten unsere tapferen Kicker den 2. und 5. Platz. Herzlichen Glückwunsch und danke für euren tollen Einsatz!

Februar 2018: Alaaf!
Auch in diesem Jahr wurde ordentlich Karneval an der GGS Mitte gefeiert. Zunächst vergnügten sich die Bienen, Polizisten und Prinzessinnen in ihren Klassen beim Stopptanz und Co, anschließend trafen sich alle bunt kostümierten Kinder mit ihren märchenhaften Lehrerinnen zum gemeinsamen Programm. Jede Stufe und auch die Theater-AG hatten Lieder einstudiert und alle sangen und tanzten kräftig mit. Der Höhepunkt war der Einmarsch des Würselner Dreigestirns mitsamt seinem Hofstaat. Jungfrau Trude, Bauer Min und Prinz Heinz sorgten für eine tolle Stimmung und läuteten die närrische Zeit für Kinder und Lehrerinnen der GGS Mitte ein.

Januar 2018: Ein glückliches 2018!

 

... und so sah unser diesjähriger Weihnachtsgruß aus...

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben jetzt von Herzen ein glückliches und magisches neues Jahr mit einer besonderen Prise Abenteuer, Spannung, Wissensdurst, Neugier, Humor, Entspannung, Gelassenheit, Spaß und Zufriedensein.

 

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit von Kindern, Eltern und allen Schulmitwirkenden im neuen Jahr! 

 

Ihr Team der GGS Mitte

Dezember 2017: Elefanten antworten Eulen

 

Die Klassen 3b und 4b unserer Schule führen mit viel Freude eine Brieffreundschaft mit einer Grundschule in Heinsberg. Hier nimmt die Eulenklasse gerade die mit Spannung und Neugier erwarteten Antwortbriefe der Elefantenklasse aus Heinsberg in Empfang. Was da wohl alles drinsteht... Und endlich bekommen die Elefanten auch ein Gesicht, denn alle Absender haben ihren Brief freundlicherweise mit einem Foto geschmückt.

Dezember 2017:

Generationenbrücken bauen...

Im Dezember feierten wir eine spritzige Weihnachtsfeier mit vielen verschiedenen musikalischen, poetischen und erzählerischen Beiträgen in unserer weihnachtlich geschmückten Aula. Ausschnitte aus diesem bunten Programm führten die Kinder dann auch im Seniorenenheim Carpe Diem vor und konnten so hoffentlich einen Funken kindlicher Weihnachtsvorfreude weitergeben...

.   

Dezember 2017: Rico, Oskar und eine Woche voller Sams-Tage...

Endlich war es soweit! Die Kinder der dritten und vierten Klassen durften sich auf den vorweihnachtlichen Theaterbesuch freuen. In diesem Jahr wurde im Stadttheater Aachen die Geschichte "Rico, Oskar und die Tieferschatten" szenisch umgesetzt. Das Stück erzählt von einer Freundschaft zwischen zwei Jungen, die gemeinsam einen spannenden Kriminalfall um einen Kindesentführer aufklären. Der zugrunde liegende Roman von Andreas Steinhöfel erschien im Jahr 2008 und wurde mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet sowie bereits verfilmt. Die Kinder waren begeistert. Da dieses Stück jedoch erst ab einem Alter von acht Jahren empfohlen war, kamen die Erst- und Zweitklässler in den Genuss eines anderen vorweihnachtlichen Programms. Exklusiv für sie wurde der Film "Das Sams" im nahe gelegenen Kultkino "Metropolis" gezeigt. Das Sams entspringt einer gleichnamigen Kinderbuchreihe des Autors Paul Maar und stellt mit seiner erfrischenden Andersartigkeit und seinen blauen Wunschpunkten im Gesicht das Leben des bisher sehr angepassten und schüchternen Herrn Taschenbiers völlig auf den Kopf. Und - man mag es sich kaum vorstellen - die Kinder haben an manchen Stellen sogar im Kino getanzt, viel gelacht und immer wieder geklatscht. Vielleicht wünscht sich ja jetzt das ein oder andere Kind ein Sams-Buch oder den passenden Roman zum Theaterstück zu Weihnachten. So liegt beispielsweise das Buch "Das Sams feiert Weihnachten" mit ganz nagelneuen Sams-Geschichten in manchem Buchladen und wartet auf eine neugierige Leseratte...

 

 

Dezember 2017: Nur im Zickzacklauf hat der Mensch eine Chance...

Michelle und ihr Bruder Tobi leben in Sydney. Sie haben zurzeit, wenn bei uns Winter herrscht, Sommerferien, und sie besuchen ihre Verwandten in Würselen. An 3 Tagen kamen sie zu uns in die Schule zeigten und erklärten in Englisch sehr viel über ihre Heimat Australien. 

Ganz erstaunt waren die Schüler, wie groß der Kontinent im Vergleich zu Europa ist und wie weit Australien entfernt ist. 

Beeindruckt waren sie auch von der Landschaft, der Wüste mit rotem Sand, Ayers Rock, den tollen Felsen und den herrlichen Stränden.

"Da möchte ich auch hin", riefen viele Kinder. Richtig spannend wurde es dann, als Michelle über die besonderen Tiere dieses Kontinents sprach, über Vögel, die Kängurus oder die Koalas. Bei den Spinnenarten oder Schlangen, die besonders giftig sind, konnte man dann schon eine Gänsehaut bekommen. Wie man den sehr schnellen riesigen Krokodilen entkommen kann, die an Flussufern im Norden des Landes lauern, wissen wir jetzt: Nur im Zickzacklauf hat der Mensch eine Chance.    

November 2017:  "Oh Tannenbaum..." 

 

Im November bastelten alle 280 Kinder unserer Schule fleißig wetterfesten Baumschmuck für den jetzt kunterbunt leuchtenden Weihnachtsbaum am Fuß der Kaiserstraße vor dem Modegeschäft "Kleiderzeit". Am 30. November durften von jeder Klasse zwei Kinder den prächtigen Tannenbaum hiermit schmücken. Etwa 50 Händler beteiligen sich an den Kosten für Strom und Lichterketten und belohnten zusätzlich unsere Künstler mit einem Gutschein über 200 Euro für die "Bastelkasse". Wir danken der Arge für diese wunderbare Gemeinschaftsaktion und den großzügigen Gutschein und erfreuen uns täglich an "unserem" strahlenden Weihnachtsriesen. Oh Tannenbaum, ...  

 

 

November 2017: Lubo aus dem All 

 

In dieser Woche lernten die Kinder der Klasse 1b Lubo aus dem All kennen. Zusammen mit dem sympathischen kleinen Außerirdischen stärken die Kinder ihre sozialen und emotionalen Kompetenzen. Auf spielerische Art und Weise üben sie zum Beispiel sich und Andere wahrzunehmen, lernen Emotionen kennen und diese zu regulieren und Probleme zu lösen. Mit Freude und Spiel wird so ein gutes Klassenklima angebahnt und die Kinder stark gemacht. 

November 2017:  "Lichterkinder leuchten wir Sterne am Himmelszelt..." 

Am Montag, den 13.11., waren unsere "Lichterkinder" wieder einmal zu Ehren des heiligen Martin unterwegs und haben mit ihren selbst gebastelten, kunterbunten Laternen ein wenig Licht in die Welt gebracht. Diesmal war uns Petrus und damit das Wetter wohl gesonnen, denn es war nicht nur trocken und recht windstill, sondern auch gar nicht sooo kalt. Nach einem ausgiebigen Fußmarsch zum Seniorenpark "Carpe Diem" und kräftigem Mitsingen von Martinsliedern wartete ein riesiges Feuer auf uns. Natürlich gab es, dank unserer fantastischen Schulpflegschaft und unseres tatkräftigen Fördervereins, auch Weckmännchen, Hotdogs und heiße Getränke. Wir danken allen Eltern, die das ermöglicht haben, herzlich für ihren Einsatz. Auch dieses Mal war unser Lied "Lichterkinder" am Feuer der Moment, der ein bisschen Gänsehaut verursachte. Das Lied wird uns sicherlich noch viele Jahre begleiten...     

 

Oktober 2017:
Musikalisches Herbstfest an der GGS Mitte &
erneute Auszeichnung zur "Klasse 2000 - Schule"
Die GGS-Mitte feierte am letzten Schultag vor den Ferien ein buntes Herbstfest mit musikalischen Beiträgen und Gedichten.

Schon die Erstklässler  bewiesen viel Rhythmik und Musikalität, ebenso alle anderen Sänger, Musiker an den Instrumenten und Tänzer. 

Im Rahmen dieser Feier dankte die GGS-Mitte ihren Paten, dem Lions-Club Würselen und dem Rotary-Club Aachen-Charlemagne, vertreten durch die Eheleute Derichs, für die großzügige Unterstützung des Projektes „Klasse 2000“. Das bereits langjährig mit allen Klassen durchgeführte Projekt wird durch die Lehrerinnen der Schule und die Gesundheitsförderin Frau Brigitte Boerhout umgesetzt. Gemeinsam mit der Symbolfigur „KLARO“ lernen die Kinder spielerisch auf ihre Gesundheit zu achten, z.B. durch ausgewogene Ernährung, ausreichende Bewegung und einem Wechsel zwischen Anstrengung und Entspannung. Das harmonische, gewaltfreie Miteinander ist ein weiterer Schwerpunkt von „Klasse 2000“. 

Aufgrund ihres großen Engagements  erhielt die GGS-Mitte nun zum zweiten Mal die Auszeichnung zur „Klasse 2000“-Schule. 

Oktober 2017:  Eulen in der Bärenhöhle... 

Anfang Oktober erhielt die Bärenklasse (1c) von ihrer Patenklasse, den Eulen der 3b, Besuch und ... es gab Geschenke... 
Jede Erstklässlerin und jeder Erstklässler erhielt eine Lesestart-Stofftasche mit einem altersgerechten Lesestart-Buch und einem mehrsprachigen Vorlese-Ratgeber für die Eltern.
Natürlich nahmen die "Bären" das Angebot an, sofort von ihrer "Pateneule" vorgelesen zu bekommen. So lernte man sich nach der gemeinsamen Schulrallye im September und einem schon stattgefundenen gemeinsamen Frühstück noch besser kennen. Diese Lesestart-Initiative wird unterstützt durch die Stiftung Lesen und das Bundesministerium für Bildung und Forschung.
 

September 2017: Tag der offenen Tür...

 

Am 23. September öffneten wir wie jedes Jahr Tür und Tor für Kinder und Eltern, die unsere Schule gerne einmal kennen lernen möchten.

 

Eröffnet wurde der Tag mit einem bunten Bühnenprogramm der Drittklässler. Hiernach durften Kinder und Eltern in den ersten und vierten Schuljahren schnuppern und sich darüber hinaus aktiv beteiligen.

 

So reiste der eine mit "Formi" in das Tangramland und der andere erweiterte sein Wissen rund um den Apfel. 

Zwischen den Unterrichtseinheiten gab es die Möglichkeit, sich in der Cafeteria zu stärken oder Antworten rund um Schule, OGS oder Sozialarbeit am Infostand zu finden.

 

Wir haben uns sehr über die zahlreichen interessierten Familien gefreut, die sich ein kleines Stück ihres Wochenendes für uns Zeit genommen haben.

 

 

September 2017:

 

Unterwegs als "Kulturstrolche"...

 

Die Kinder der zweiten und dritten Klassen waren am 12. September als "Kulturstrolche" unterwegs. Nach einem 90minütigen Fußmarsch, den die Kinder tapfer und gut gelaunt durchgehalten haben, erwartete uns auf der Bühne der Burg Wilhelmstein die Band "Pelemele", die den Kindern - und auch uns Lehrerinnen - mit ihren rockigen Songs einen Riesenspaß bereitet hat. Wir haben getanzt, gerockt, uns krumm gelacht und sind bei manchem Lied minutenlang wild gesprungen. Das war ein sportlicher und kulturell gelungener Auftakt ins neue Schuljahr. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Veranstaltung für unsere "Kulturstrolche".

September 2017: "Mein Weg zur Schule ist nicht schwer..."

 

Besonders dann nicht, wenn man ihn trainiert. Die Kinder der ersten Klassen übten gemeinsam mit Herrn Geppert, wie man eine Straße richtig und sicher überquert. Dabei erkundeten sie den Zebrastreifen in unmittelbarer Schulnähe. Spannend wurde es für die Kinder, als ein Autofahrer von dem Polizisten zurechtgewiesen wurde, weil er nicht am Zebrastreifen hielt. Um so wichtiger sind die leuchtenden Westen, die jedes Kind erhielt. "So kann man euch viel besser sehen", erklärte unser freundlicher Schulpolizist Herr Geppert. 

Juli 2017: "An der Arche um Acht" 
Kurz vor Ende des Schuljahres war es soweit.  Alle Kinder der GGS Mitte machten sich auf den Weg zur Aula des städtischen Gymnasiums. Dort spielte für uns das DAS DA Theater sein Stück "An der Arche um Acht ". Sehr lustig und musikalisch unterhielten uns die drei Pinguine und die Möwe des Stücks und bescherten uns einen sehr vergnüglichen Endspurt des Schuljahres. 

Mai 2017: Spiel- und Sportfest

 

Unter dem Motto "Spaß-Sport-Spiel... Gemeinsam machen wir viel!" feierten wir letztes Wochenende unser wunderbares Schulfest. Auftakt war eine bunte Vorstellung der Zirkus-AG unter der Leitung von Frau tho Pesch bereits am Donnerstag für alle interessierten Eltern und Kinder der Schule. Nicht nur die Kinder klatschten begeistert Beifall und ließen unsere Artisten nicht ohne eine Zugabe gehen. Während dieser durften dann alle Kinder zu sommerlichen Rhythmen mittanzen. Das farbenfrohe Programm war nicht nur gelungen musikalisch untermalt, sondern auch eine erfolgreiche Schatzsuche rund um den Globus. Am Samstag dann wurde es für alle sportlich. Feierlich zogen alle "Mitte-Kinder" klassenweise mit bunt geschmückten Schildern in die Turnhalle ein, wo dann auch eine gemeinsame Sport-Hymne gesungen wurde. An 18 verschiedenen Bewegungsstationen in den zwei Turnhallen sowie auf der Wiese und dem Ascheplatz wurde dann geschwitzt, gelacht, gehüpft, balanciert, gerollt, jongliert, geworfen, .... usw. Die Sonne hat gelacht und viele Eltern haben einsatzstark dafür gesorgt, dass unsere kleinen und großen Gäste auch kulinarisch verwöhnt wurden - zum Beispiel mit leckeren Knusper-Jogurts mit Fruchtkrone. Herzlichen Dank! Zum Ausklang des Festes schmetterten die Kinder mit letzter Kraft, aber gut gelaunt, unser Schullied "Starke Kinder". Schön war`s!

 

Mai 2017: Europa im Schuhkarton?
Klingt erst mal unmöglich, aber für die Kinder der Klasse 4b ist nichts unmöglich.  Im Rahmen eines Projektes zum Thema Europa sammelten die Schüler Informationen über ihr Lieblingsland und gestalteten hierzu einen Karton: Es wurde geklebt,  gemalt, ... selbst das Atomium nachgebaut. Mit Eifer entstanden so wundervolle und individuelle Kunstwerke, mit denen die Kinder ihre Klasse, Parallelklasse und auch die Paten informieren. Anschließend kann Europa im Schuhkarton in den Vitrinen in der Aula bestaunt werden. Ein gelungenes Projekt!
März/April 2017: Lyrikwochen an der GGS Mitte 
"Frühling lässt sein blaues Band - wieder flattern durch die Lüfte"..... rappten die Viertklässler zu Beginn des Frühlingsfestes. Tolle lyrische Beiträge kamen aus allen Stufen und wurden auf unserer Bühne präsentiert  und viele tolle und kreative Ergebnisse schmücken seit den Osterferien unsere Aula und laden zum Lesen ein. Ein gelungenes Beisammensein zum Ausklang vor den Osterferien - jetzt muss nur noch das Wetter frühlingshafter werden... 

März 2017: Aachener Fußballturnier

Im März 2017 fand das Aachener Fußballturnier statt. Mit 4 Mannschaften nahmen die GGS Mitte Kicker daran teil. Gespielt wurde auf kleinen Plätzen mit nur 3 Spielern ohne Torwart. Leider hielten sich nicht alle Gegner an diese Regel. Sportlich fair und spielerisch geschickt schafften es Aras und Tim aus der 4a sowie Yunus und Djego aus der 4b bis zur Endrunde ins große Stadion. Sie waren ein tolles Team, hatten großen Spaß und waren mächtig stolz, dass sie es soweit gebracht hatten. 

März 2017: Eine Auszeichnung für die Kinder der GGS Mitte...

Die Dritt- und Viertklässler des evangelischen Religionskurses haben mit ihrer Lehrerin Ute Kneißl an dem Wettbewerb "Hier stehe ich, ich kann nicht anders!" teilgenommen und sind für ihren Beitrag "Standbilder" vom Ev. Kirchenkreis-Aachen ausgezeichnet worden. Dies war mit einer aufregenden Fahrt nach Aachen und einer offiziellen Urkunden-Übergabe vor Publikum in der City-Kirche Sankt Nikolaus verbunden. Wir freuen uns sehr darüber und sind natürlich stolz auf unsere "Reli-Kinder"!

März 2017: Der Frühling kann kommen ... unser neues Pausenspielzeug ist da! :o)

März 2017: Denk- oder Dankezettel?
Heute gab es den Blitzmarathon von der GGS Mitte. Die Kinder der Klassen 4 durften durch das Messgerät gucken und an die Verkehrssünder 'Denkzettel' verteilen.
Höflich baten sie die zu schnell fahrenden Verkehrsteilnehmer,  bitte langsamer zu fahren. Die meisten Autofahrer hielten sich aber an die Richtgeschwindigkeit und waren überrascht,   dass sie von der Polizei herausgewunken wurden. Erleichtert freuten sie sich über die 'Dankezettel', die ihnen die Kinder übergaben. Eine gelungene Aktion im Rahmen der Verkehrserziehung und für die Sicherheit auf dem  Schulweg. 

Februar 2017:

Fußballturnier der Würselener Grundschulen - Dabei sein ist alles!

 

Am Mittwoch, den 8. Februar, fand in der Morsbacher Turnhalle das lang ersehnte Fußballturnier statt. 21 Kinder aus den Klassen 4a und 4b hatten sich fleißig darauf vorbereitet. Alle waren bereit sich anzustrengen und ihr Bestes für die GGS Mitte zu geben. Zahlreiche Fans kamen mit bunten Plakaten zur Unterstützung. Sie bejubelten ihre Klassenkameraden, die von der ersten Minute an Chancen hatten, aber leider nur wenige nutzten. Ein wenig frustriert und vom Verletzungspech gestraft gingen den Spielerinnen und Spielern die Kräfte bald aus. Auch die lauten Anfeuerungsrufe ihrer Mitschüler brachten leider nicht die erwünschte Wende, so dass beide Mannschaften zum Schluss den 5. Platz belegten. Fans und Trainerin waren dennoch stolz auf ihre Kicker. Ein dickes Lob an alle Spieler und Fans, die für ihre Schule vollen Einsatz zeigten. Zurück bleibt die Erinnerung an einen schönen Vormittag.

(Text: Anisa, Annika, Ela, Ilayda, Lilli & Tim aus der 4a)

 

PS: 

Wie viel schöner sähe das Foto aus, wenn alle Kinder der GGS Mitte das gleiche Trikot tragen würden... Vielleicht findet sich ja ein freundlicher Sponsor... (Zwinker!)   

 

Februar 2017: Fahrradtraining

                           ... und die Sonne lacht

 

Die Viertklässler trainierten diese Woche fleißig ihre Geschicklichkeit und Sicherheit beim Fahrradfahren. Hierfür wurde ein Parcours mit kniffligen Herausforderungen aufgebaut. 

Schließlich gilt es in diesem Jahr, den "Fahrrad-Führerschein" zu bestehen. Zum Glück spielte das Wetter mit und die Sonne lachte. Wir hoffen sehr, dass sie das jetzt wieder öfter tun wird... damit das Fahrradfahren auch in der Freizeit wieder mehr Spaß macht.

Februar 2017: Der kleine Ritter Trenk 

Mit allen Kindern der Schule besuchten wir am Valentinstag das Theaterstück "Der kleine Ritter Trenk". Mit einigen Reisebussen starteten wir fröhlich gegen 9.00 Uhr Richtung Aachen Stadt, für viele unserer Erstklässler das erste große Theatererlebnis. So tauchten wir in die Ritterwelt des tapferen Trenk ein und fieberten mit ihm und seinem kleinen Schweinchen mit. Besonders der riesige Drache mit seinen glühenden, roten Augen begeisterte die Kinder nachhaltig. Entgegen mancher Pressestimme empfanden wir das Stück wunderbar für unsere noch kleinen Theatergäste inszeniert - es hat uns rundum gefallen und Spaß gemacht! 

November 2016: King-Kong an der GGS Mitte
Am 18. November war der bundesweite Vorlesetag. Er ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Als Überraschungsgast für die Kinder der Klassen 4 kam "Oma Helga" zur GGS Mitte. Gemütlich saßen wir beisammen und lauschten der rüstigen Dame, wie sie mit Charme und Witz den Kindern der Klasse 4b das Kinderbuch "King-Kong, das Weihnachtsschwein" vorlas. Gebannt hingen die Viertklässler an den Lippen der Vorleserin, lachten beim Betrachten der Bilder und hätten am liebsten noch eine Zugabe in Form eines weiteren Buches erhalten. Doch da musste Frau Pohen schon weiter, denn die Klasse 4a wurde auch noch überrascht und mit der Geschichte "Der falsche Weihnachtsmann" beschenkt.
Vielen Dank für die wunderbare Vorlesezeit!

November 2016: Lichterkinder und Gänsehautmomente...

 

Gestern, am 7. November, trotzten wir dem Regenwetter und feierten mit unseren "Lichterkindern" den heiligen Martin, weil er uns jedes Jahr im November daran erinnert, wie wichtig es ist zu teilen. In diesem Jahr gab es mit dem neuen Lied "Lichterkinder" und auch einer sehr liebevollen Planung des Laternenumzugs durch unsere Schulpflegschaft einige Gänsehautmomente. Alle Kinder liebten das neue Lied, in dem die Martinsgeschichte tatsächlich gerapt wird. Weil auch unsere Kinder "Licht in die Herzen der ganzen Welt" bringen wollten, bastelten alle Kinder im Vorfeld fleißig kleine Windlichter, die nach dem Umzug für eine kleine Spende abgegeben wurden. Ein Teil des Erlöses wird armen Kindern in Indien zugute kommen. So wurde das Thema Teilen für unsere Kinder greifbar. Trotz der Nässe wuchs das Martinsfeuer durch den wunderbaren Einsatz der Feuerwehr zu einer beachtlichen Größe an, so dass uns dann schließlich auch wirklich "warm um's Herz wurde"...   

September 2016: 

Unsere Klassenfahrt nach Rolleferberg

 

In der Jugendherberge von Aachen war viel los. Hier vergnügten sich die 52 Kinder der Klassen 4a und 4b der GGS Mitte. An drei Tagen im September hatten wir viel Spaß und es gab tolle Programme wie zu Beispiel Papierschöpfen, Teich- und Bachtiere untersuchen und den lieben Waldgeistern zu helfen. Das Essen hat immer geschmeckt. Damit wir auch schlafen konnten, mussten wir aber erst die Betten beziehen. Abends haben wir Stockbrot gebacken und machten eine Nachtwanderung. Besonders toll war die Talentshow. Hier gab es eine vierköpfige Jury, der sich die vielen Talente stellten. Es gab Talente wie Singen, Zaubern, Schauspielern, Tanzen und vieles mehr. Nach dem Packen am letzten Tag durften wir noch auf der Wiese, dem Sportplatz, beim Bach oder der Tischtennisplatte spielen. Die größte Herausforderung war aber zur Bushaltestelle zu laufen. Als die 4a und die 4b wieder an der Schule ankamen, riefen alle „Hurra!“           Jaron und Lorin, 4b

 

 

 

August 2016: Ist es noch da...? 

 

Direkt nach den Sommerferien ging es los.

Wir, die Klassen 4a und 4b, fuhren in den Schulwald und waren sehr neugierig: „Steht wohl noch unser Insektenhotel?“

Die Sorge war unberechtigt. Nach einem kleinen Fußmarsch erreichten wir das Insektenhotel und stellten fest, dass es von zahlreichen Bewohnern bezogen war. Anschließend wanderten wir durch den Wald bis zu einem Spielplatz und trafen uns dort mit der Motopädagogin Eva Staerk.

Sie spannte mit uns zusammen einen Niedrigseilgarten. Es war ein Riesenspaß und für manch einen eine große Herausforderung, auf dem wackeligen Parcours zu balancieren.  Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei und wir sagten den Fröschen und Co: „Tschüüüüß!“

 

 

Juli 2016: Wir eröffnen ein Insektenhotel in unserem Schulwald

 

Nach einer Schulwanderung durch den Würselener Wald mit allen Kindern, während der wir Naturschönheiten bewundert und fotografiert, Spiele gespielt und fleißig Materialien für unser Insektenhotel gesammelt haben, durfte jede Klasse ihrem Auftrag gemäß das Hotel befüllen und gestalten, damit bald einige Insekten dort einziehen können. Dabei begegneten uns Schnecken, Kröten, Rehe und natürlich der Hund des freundlichen Försters, ohne den diese Aktion nicht möglich gewesen wäre. So konnten alle Kinder den Wald erleben und neuen Lebensraum dort schaffen. Vielleicht hat auch das eine oder andere Kind Lust bekommen, im Garten ein eigenes Insektenheim zu schaffen. Eine gelungene Aktion, die uns großen Spaß gemacht hat. 

 

 

Juni 2016: Wir wollen starke Kinder ins Leben entlassen.

(Bitte anklicken für eine vergrößerte Ansicht der Seiten!)

Juni 2016: Daumen hoch für das tolle Engagement unseres Fördervereins

April 2016: 3a und 3b sind Meisterdetektive!
Nach den Osterferien war es soweit: die Klassen 3a und 3b nahmen am fächerverbindenden Projekt "Europa sucht die Meisterdetektive" teil und begaben sich gemeinsam mit TKKG auf Murmeltiersuche in die österreichischen Alpen. Es galt, einen spannenden Fall zu lösen und die Täter(in) in Serfaus zu überführen. Bis zur letzten Stunde hielt die Spannung an und die Kinder waren mit vollem Eifer dabei: sie sammelten Informationen aus dem Hörspiel, sie diskutierten und analysierten. 
Zum Schluss dürfen sich alle Kinder "Meisterdetektive" nennen. 
Ein tolles Projekt, das vor allem den Bereich "Sprechen und Zuhören" des NRW Lehrplanes Deutsch anspricht und auch die Lehrer sehr begeistert hat.

April 2016: 4a und 4b nehmen am Vorlesewettbewerb teil 

Mit viel Spaß und Einsatz haben die Viertklässler am diesjährigen Vorlesewettbewerb teilgenommen. Nachdem jeweils Klassensieger ermittelt wurden, gewann schlussendlich Tarek aus der Klasse 4a als Schulsieger und trat im "Alten Rathaus" gegen vier weitere Schulsieger aus Würselen an. Wir sind stolz auf ihn und wünschen ihm und allen Viertklässlern weiterhin viel Lesespaß!